„Wer kommt, der kommt!“

– ANZEIGE –

Oedt (red). Frei nach der Devise „Wer kommt, der kommt“ benannte Stefan Verhasselt sein 4. Kabarett-Programm, das im Januar 2016 Premiere feierte und am 28. Oktober live in der Oedter Albert-Mooren-Halle erlebt und belacht werden kann.

Was aber, wenn nach dieser Einladung tatsächlich alle kommen?- Die „im-Flugzeug-zuerst-Aufsteher“, die konsequent zu Parties „zu-früh-Kommer“, die „auf den Enkeltrick-Reinfaller“ und jene, die sich bis zur letzten Sekunde alle Hintertürchen offen lassen, um ja nicht am falschen Hot-Spot zu sein?

Dann entwickelt sich ein unterhaltsamer Kabarett-Abend mit scharfen und charmanten Analysen unseres täglichen Daseins. Oberhalb der Gürtellinie, aber manchmal auch unterhalb der Grabkante. Mit viel Wortwitz und vielen Esprit geladenen Schenkelklopfern.

Stefan Verhasselt erläutert beispielsweise den überlebenswichtigen Unterschied zwischen „Betuppen“ und „Betrügen“ und macht seine Zuschauer zu Zeugen der dramatischen Entwicklung, die ein scheinbar harmloser Rucola-Salat auslösen kann. Auch die Fortsetzung der typischen sprachlichen Eigenheiten des Niederrheiners gehört zum neuen Solo-Programm des bekannten Kabarettisten.

Auch die Angewohnheit des Niederrheiners, „Leersätze“ von sich zu geben, die aus dem Zusammenhang gerissen sind, bietet Verhasselt Anlass zum Lästern, wie „Donnerstag ist gelbe Tonne“.

Weitere Informationen: www.stefan-verhasselt.de

– ANZEIGE –

Pressefoto 1 Stefan Verhasselt - Bildhinweis Tina Hirop

Stefan Verhasselt unterhält mit Esprit und scharfzüngigem Wortwitz. Foto: Tina Hirop

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...