Berufliche Perspektiven erklären

– Weg in die Arbeitswelt ebnen –

Nettetal (red). In diesem Jahr findet bereits zum neunten Mal der Tag der offenen Tür in den Nettetaler Unternehmen statt. Und auch diesmal wird der Tag als Gelegenheit zur Berufsfelderkundung im Rahmen von KAoA (kein Abschluss ohne Anschluss) anerkannt und ist der erste Kontakt der Nettetaler Schüler in die Berufswelt.

Erneut beteiligen sich zahlreiche Nettetaler Unternehmen und nehmen sich für den beruflichen Nachwuchs Zeit. So werden insgesamt 180 Berufsbilder dargestellt, die Zusammenhänge in einem Betrieb veranschaulicht und berufliche Perspektiven erklärt. Die Unternehmen werben so für den Nachwuchs in ihren Branchen und nehmen den Schülern die Angst, bei Interesse gegebenenfalls auch einen Praktikumsplatz zu vereinbaren.

Studien- und Berufsorientierung wird immer wichtiger, um Abbrüche in beiden Bereichen zu vermeiden. Mittlerweile soll sie Bestandteil eines jeden Unterrichts sein. Dieses Jahr ist mit Begeisterung auch wieder das Rhein-Maas-Berufskolleg dabei, die Schüler der 11. Klasse besuchen sogar teilweise drei Betriebe. Die Schüler der übrigen Schulen besuchen an diesem besonderen Tag zwei Unternehmen.

Im Anschluss werden die Besuche im Unterricht aufgearbeitet und eine Dokumentation darüber im Berufswahlpass abgeheftet. Die Unternehmen freuen sich und bieten in Nettetal mit dem Tag der offenen Tür einen Einblick in die Berufswelt der in diesem Umfang einzigartig in diesem Land ist. Auch Nettetals Bürgermeister Christian Wagner ist von der Veranstaltung überzeugt: „Wir freuen uns darüber, zusammen mit über 70 Unternehmen wieder allen Schülerinnen und Schülern in Nettetal einen ersten Einblick in das Berufsleben geben zu können. Das ist regional einmalig und zeigt, wie stark die Partnerschaft von Schulen, Wirtschaft und Stadt in Nettetal ist!“

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...