Die Liebe zur Mathematik

– ANZEIGE – Individuelle Leistungsförderung im KUMON-Lerncenter –

Kaldenkirchen (sp). „Die Liebe zum Rechnen war immer schon mein besonderer Begleiter“, erzählt Ellen Remmert lächelnd. Vor allem ihr Klassenlehrer der dritten und vierte Klasse habe sie damals mit seiner Faszination für Mathematik inspiriert. „Bereits im Geschäft meiner Mutter und später, bei meiner Arbeit in der Apotheke, wurde mein Rechentalent stets geschätzt.“ Ihre Tochter habe andere Talente, nicht jedoch eine Affinität zur Mathematik, erklärt sie entspannt. So habe es Phasen gegeben, in denen sie vor Jahren nach Möglichkeiten zur Nachhilfe gesucht habe, um sie bestmöglich zu unterstützen. „Dabei stießen wir schließlich auf KUMON. Diese Art zu rechnen erinnerte mich sehr an den Stil meines ehemaligen Mathematiklehrers“, schwärmt die Kaldenkirchenerin. So habe der Erfolg auch nicht lange auf sich warten lassen, „meine Tochter besserte sich mit Hilfe von KUMON sogar in allen Fächern!“

Ellen Remmert habe nicht lange überlegen müssen und sich ebenfalls intensiv mit der KUMON Methode auseinander gesetzt. Zunächst arbeitete sie als Korrekturhilfe, schließlich wagte sie nach circa einem halben Jahr als KUMON Instructor den Sprung in die Selbstständigkeit. Bei ihrer Ausbildung in der Düsseldorfer Zentrale habe sie sehr schnell fest gestellt, dass die Kinder mit der Methode nicht nur ihr mathematisches Können verbessern, sondern auch Konzentration und Ausdauer. „Als mir dort, während der Schulungsmaßnahmen und Volontärstunden, der volle Umfang der KUMON-Mehode bewusst wurde und ich sehen konnte, wie viel Möglichkeit darin steckt, den Kindern dabei zu helfen, ihr eigenes Potenzial zu finden und optimal zu nutzen, überlegte ich nicht lange: Im Jahr 2006 habe ich das KUMON Lerncenter übernommen. Und mir macht meine Arbeit bis heute richtig viel Spaß!“

Seit 1979 ist KUMON in Deutschland aktiv in der Lernförderung und auf dem „Nachhilfe-Markt“ vertreten. Die Kinder werden mit dem Lernprogramm Schritt für Schritt an neue Themenbereiche heran geführt. „Dabei geht KUMON weit über die klassische Nachhilfe hinaus und steht für effektives Lernen und langfristigen Erfolg“, so lautet Ellen Remmerts Erfahrung aus ihrer langjährigen Praxis. Dies beruhe auf dem täglichen Bearbeiten von Aufgabenblättern. „Die Kinder werden dabei optimal von mir als KUMON-Instructor begleitet – ich erarbeite mit jedem Kind individuell sein geeignetes Lernlevel“, fügt sie hinzu. In der Regel werde das Kind zweimal wöchentlich im Lerncenter betreut, während der übrigen Tage bearbeite es die Aufgabenblätter eigenständig zu Hause. „Das Wichtigste ist, das Kind als Ganzes zu sehen und ihm ein positives Feedback zu geben, damit es mit einem guten Gefühl nach Hause geht“, sagt Ellen Remmert lächelnd. 

Weitere Informationen:

http://www.kumon.de/Nettetal-Kaldenkirchen/der-kumon-instructor.htm

Adresse:

Brigittenstraße 10

41334 Nettetal

Telefon: 0176/23701072

– ANZEIGE –

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...