Einladung zum stimmungsvollen Herbstkonzert

– Musikverein „Cäcilia Hinsbeck“ freut sich auf viele Besucher –

Hinsbeck (sp). „Musik ist ein großer Teil unseres kulturellen Lebens, in Lobberich und Hinsbeck, und so soll es auch bleiben“, betont Josef Hova, Erster Vorsitzender des Musikvereins Cäcilia Hinsbeck. Ich selber bin schon seit über 50 Jahren Musiker und seit 22 Jahren im Vorstand. Es macht jede Menge Arbeit, aber ich habe es keinen Tag bereut!“

Im vergangenen Jahr feierte der Musikverein Cäcilia Hinsbeck, der mit Sebastian Sürgers seit Anfang dieses Jahres einen neuen professionellen Dirigenten hat, sein 120-jähriges Bestehen. Dirigent Helmut Heister hatte zum Ende vergangenen Jahres aus zeitlichen Gründen das Dirigat nieder gelegt. „Wir bedanken uns bei Herrn Heister für sehr schöne zwölf Jahre und die freundschaftliche Zusammenarbeit“, sagt Hova lächelnd und fährt fort: „Die Zeit bleibt nicht stehen, und alle sind nun schon wieder fleißig und mit viel Spaß bei den Proben.“ Denn für den 26. November, um 16 Uhr, lädt der Verein zu einem kunterbunten Herbstkonzert in die Werner-Jaeger-Halle ein.

Jeden Mittwoch, um 18 Uhr, finden sich alle Jugendlichen pünktlich in der Hinsbecker Schule ein und lernen emsig ihre Musikstücke. Bevor es losgeht, wird meistens das Geburtstagslied gespielt, da es fast immer einen der Schüler trifft“, berichtet Hova schmunzelnd, „anschließend gibt es dann noch etwas Süßes oder im Sommer auch mal ein Eis.“

Das Jahr 2017 stehe ganz im der Zeichen der Jugend. „Jeder Jugendliche, der gerne ein Instrument erlernen möchte, bekommt von unserem Verein die Möglichkeit, nach Noten zu lernen. Viele Eltern glauben, ein Musikinstrument und vor allem die Unterrichtsstunden, seien sehr teuer. Deshalb ziehen sie das Musizieren als Hobby gar nicht erst in Erwägung. Das stimmt aber nicht!“, betont der Erste Vorsitzende des Vereins. Das möge für eine Musikschule zutreffen, jedoch nicht für den Musikverein Cäcilia. Hova erläutert: „Wir arbeiten nicht Gewinn orientiert. Jeder, der den Willen und das Ziel hat, ein Instrument zu erlernen, bekommt bei uns auch die Möglichkeit. Wir sind jederzeit ansprechbar und finden gemeinsam eine Lösung.“

Die ersten beim Unterrichtsstunden beim Hinsbecker Musikverein sind Schnupperstunden. Sowohl das Instrument als auch das Ausbildungsmaterial bekommen die Jugendlichen zunächst für zwei Jahre kostenlos zur Verfügung gestellt.

Unsere Jugend ist ein eingespieltes Team. Wir machen jedes Jahr einen gemeinsamen Tagesausflug. In diesem Jahr sind wir fröhlich über die Niers geschippert, anschließend haben wir gegrillt. „Das war ein großer Spaß für Jung und Alt“, erinnert sich der Lobbericher lächelnd. Auch der Wallfahrt nach Kevelaer habe der komplette Verein teilgenommen. „Seit über 60 Jahren gestaltet unser Musikverein die Heilige Messe in der Basilika. Unser Tubist Hans Giesen ist seit dem ersten Tag mit dabei“, berichtet der Erste Vorsitzende nicht ohne Stolz.

Auch auf das herbstliche Konzert freue er sich schon sehr: „Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wir spielen moderne, aber auch klassische Blasmusik. Unsere Jugend, die vier Konzertstücke ganz alleine darbietet, freut sich ganz besonders auf das Konzert. Denn es ist das jährliche Highlight der Schüler und steht, neben den Proben für St. Martin und Weihnachten, ganz im Fokus der wöchentlichen Proben.“

Die Konzertkarten können ab sofort beim Ersten Vorsitzenden Josef Hova (02153/1855) oder bei jedem Mitglied gekauft werden. Die Erlöse fließen in die Jugendausbildung sowie in den Kauf von Instrumenten und Notenmaterial.

Weitere Informationen: www.musikverein-hinsbeck.de/

 Text: Susanne Peters, Fotos: Musikverein Cäcilia Hinsbeck

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...