Strahlender Martinsmarkt lädt ein

– Auf dem Weg in die Winterzeit –
Viersen (red). Die Alt-Viersener Fußgängerzone vom Remigiusplatz bis zur Bahnhofstraße ist am Samstag und Sonntag, 4. und 5. November, Schauplatz des Viersener Martinsmarktes. Zum vierten Mal in Folge wird die Veranstaltung vom Werbering Viersen aktiv mit Unterstützung des Citymanagements der Stadt Viersen organisiert. Der Viersener Martinsmarkt ist traditionell der erste vorweihnachtliche Markt in der Region. Der Besuchermagnet findet seit mehr als einem Vierteljahrhundert statt.

Beeindruckend erleuchtet
Pünktlich zum Martinsmarkt wird die Innenstadt im Licht der 
Winterbeleuchtung erstrahlen. Die Lichter werden an beiden Tagen von 11 bis 22 Uhr eingeschaltet. Sie sorgen für eine romantische Einkaufsstimmung nicht nur am Sonntag. An diesem Tag öffnen die teilnehmenden Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ihre Türen. Der Martinsmarkt, mit mehr als 50 Ständen mit saisonalen Angeboten, dauert an beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr. Ergänzt wird das Verkaufsangebot auf dem Markt von Ständen der Reisegastronomie, dem Viersener Clubzimmer auf dem Remigiusplatz und der GMG-Kinderwelt.

Großes Angebot für Kinder
Die GMG, die Grundstücksmarketing-Gesellschaft der Stadt Viersen, ist Hauptsponsor des Martinsmarktes. Im Bereich vor der Sparkasse wird zum zweiten Mal die GMG-Kinderwelt aufgebaut. Am Samstag bietet das städtische Unternehmen hier eine Malaktion für Kinder ab. Am Sonntag wird das Angebot deutlich erweitert: Dann heißt es neben Malen auch Kinder Schminken. Eine Tombola für Kinder von drei bis elf Jahren wird vom Viersener Fachhandel mit attraktiven Preisen bestückt. Teilnahmekarten gibt es ab 11 Uhr an der GMG-Kinderwelt.

St. Martin gibt sich die Ehre
Höhepunkt des Treibens vor der Sparkasse sind die Auftritte des heiligen Martin am Sonntag. Um 14, 15 und 16 Uhr wird St. Martin insgesamt 500 Martinstüten kostenlos verteilen. Kinder können sich kostenlos mit dem edlen Herrn fotografieren lassen und das Bild gleich mitnehmen. Die Gewinner der Tombola wird Bürgermeisterin Sabine Anemüller gegen 16.45 Uhr ziehen. Weitere wichtige Sponsoren des Martinsmarktes sind die Volksbank Viersen und der örtliche Real-Markt.

Für die vorweihnachtliche Atmosphäre
Das Warenangebot an den Marktständen präsentiert sich vielfältig wie nie: Fensterbilder und Bleiverglasungen, Accessoires aus Leder wie Gürtel, Taschen, Geldbörsen, Armbänder und Schuhe, hochwertiger Schmuck, Holz- und Tiffany-Arbeiten, Karten mit weihnachtlichen Motiven, Krippen und Engel, Räuchermännchen, nostalgisches Rasier- und Rauchzubehör, Mützen und Schals, Tücher und Schürzen, Christbaumschmuck, Sachen aus Filz, Ocarinas (Flöten), Schmuck aus Glasperlen, Tischdecken, Kissen und Kissenhüllen, Windlichter sowie Wohn- und Garten-Accessoires, Figuren aus Stein, Honig und Honigprodukte, Met, Weihnachtsdekorationen, Gestecke, Kränze, Schokoladen, Tee, Gebäck und vieles mehr.

Musikalische Unterhaltung
Das große Holzschaukelpferd der Schreinerei Kitschen ist ein weiteres Element, das das feierliche Bild und die gemütliche Atmosphäre des Martinsmarktes abrundet. Die Blaskapelle Rolf Grandjean wid ebenso wie ein Posaunenchor ab 13 Uhr am Sonntag mit musikalischen Darbietungen unterhalten. Beide Musikgruppen bleiben dabei nicht an einem Platz, sondern wechseln die Standorte innerhalb der Fußgängerzone.

Kulinarisches für jeden Geschmack
Kulinarisch bleiben keine Wünsche offen. Es gibt einen Stand mit „Wattwürmern“, Frankfurtern, Mett- und Blutwurst, Rostbratwurst, Waffeln, Crêpes und Apfelpfannkuchen, belgische Pommes, bayerischem Krustenbraten, Leberkäse, Sauerkraut, einen Schwenkgrill, Grünkohl mit Mettwurst,
Möhrengemüse, Panhas, Suppen und einen Foodtruck, der Beef Burger, Pulled Turkey, belgische Frees anbietet. Der allseits beliebte Stand mit Grimmberger Altbier und Glühwein aus Belgien sowie das „Schinkenhaus“ werden die Passanten wieder erfreuen.. Ein echter Hingucker und ein Muss für Genießer von nichtalkoholischen Getränken wird das nostalgische „Coffee Bike“ mit Espresso- und Kaffee-Variationen sein. Neu in diesem Jahr sind Baumstriezel (süßes Hefegebäck), das Leckermobil mit Suppen, Eintöpfen, Spanferkel sowie ein Stand mit Trockenfrüchten aus aller Welt.

Auf dem Remigiusplatz entsteht erneut das „Viersener Clubzimmer“. Hier stellen die Viersener Service-Clubs Lions, Inner Wheel, Rotary und Zonta ihr Angebot vor. Diese Präsentation wird von weiteren Aktionen begleitet, bei denen stets der gute Zweck im Vordergrund steht.

Ordnung und Sicherheit
Am Zebrastreifen in Höhe des Remigiusbrunnens wird ein Ordnungsdienst aktiv. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen dafür sorgen, dass der Weg vom Remigiusplatz in die Fußgängerzone und zurück sicher geregelt ist. In Höhe der Kreuzung Lindenstraße/Petersstraße/Hauptstraße wird das Deutsche Rote Kreuz seine Station aufbauen. Von hier wird der Sanitätsdienst während des Martinsmarktes organisiert.

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...