Musikalische Leckerbissen zum Jubiläum

– Kulturkreis der Wirtschaft feiert sein 25-jähriges Bestehen – 

Hinsbeck (sp). 25 Jahre Kulturkreis der Wirtschaft (KdW) – das muss gebührend gefeiert werden! Als Zusammenschluss der regionalen Wirtschaft hat sich der KdW im Laufe der Zeit längst zu einer stabilen Konstante im Nettetaler Kulturleben gemausert. Das zelebriert der Verein, der aktuell aus 30 Mitgliedern besteht, im kommenden Jahr mit einem erlesenen Programm, voller außergewöhnlicher musikalischer Leckerbissen.

Im Jahr 1993 habe es zunächst Überlegungen darüber gegeben, welche kulturelle Richtung interessant sei. So lud der KdW in seinem Gründungsjahr als erstes zu einer szenischen Darstellung nach Loriot in die Werner-Jaeger-Halle ein. Im Jahr 1996 einigten sich die Mitglieder dann darauf, der musikalischen Linie komplett treu zu werden und zu bleiben, um mit einer großen Bandbreite den musikalischen Geschmack des Publikums zu bedienen. „Hier gab es in den Jahren von 1993 bis 1996 bereits zwei Säulen: einmal das traditionelle Neujahrskonzert und außerdem das Schlosshofkonzert im Schloss Krickenbeck“, erläutert der erste Vorsitzende Reinhard Klumpen.

Häufig habe der Kreis im Zuge der Veranstaltungen die Räumlichkeiten gewechselt, bis er schließlich bei von den Besuchern besonders geschätzte Örtlichkeiten fündig wurde. So gab es unter anderem Veranstaltungen in Wachtendonk, an der Blauen Lagune. „Hier hat uns jedoch das Wetter zweimal einen Strich durch die Rechnung gemacht – es hat beide Male fürchterlich geregnet, so dass wir davon Abstand genommen haben“, erklärt Karl Fleuth. Andreas Koll freut sich bereits auf das kommende, 

Rie Koyama

ereignisreiche Jahr und verspricht: „Das Schlosshofkonzert wird das Jubiläumskonzert schlechthin werden.“ Ebenso beeindrucke das bereits ausverkaufte traditionelle Neujahrskonzert in der Werner-Jaeger-Halle in diesem Jahr wieder sehr. Es präsentiere eine besonders authentische Hommage an Udo Jürgens, der Musiker habe den Star sogar sehr gut persönlich gekannt. Beständig sei, was die Neujahrskonzerte betreffe, der Wandel, so Klumpen. Denn im jährlichen Wechsel präsentiert der KdW mal eine klassische Veranstaltung, im Folgejahr wird dann beispielsweise zu einem Musical geladen.

Auch in der Alten Kirche Lobberich, mit ihrer besonderen beleuchteten Atmosphäre, präsentiert der KdW seine Veranstaltungen. Dort gastierte im vergangenen Jahr der ehemalige „Tatortkommissar“ und Musiker Michael Fitz. „Wir haben dies nun als feste Größe installiert“, verrät Andreas Koll, „von nun ab wird es in jedem Jahr einen TV-Star geben, der durch eine besondere musikalische Bandbreite glänzt. In diesem Jahr wird das Stefan Jürgens sein.“ Karl Fleuth schwärmt: „Es ist bei einer solchen Gelegenheit auch mal interessant zu erfahren, dass viele Schauspieler ursprünglich aus dem musikalischen Metier kommen und da auch richtig was drauf haben.“

Daneben wird es im kommenden Jahr fünf weitere musikalische Veranstaltungen geben, für die noch Karten verfügbar sind. Außerdem sind wieder Aufführungen in den vier Nettetaler Seniorenheimen geplant sowie weitere Vorstellungen, die kurzfristig bekannt gegeben werden. Das jährliche Budget reiche immer aus, auch wenn eine Veranstaltung mal ausfiele, so Fleuth, der sich seit 17 Jahren um die Organisation kümmert.

Weitere Informationen: www.kdw-nettetal.de

Georgisches Kammerorchester

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...