Gegen Mauer gefahren

Breyell (red). Leichte Verletzungen zog sich eine 20-jährige Straelenerin zu, als mit ihrem Pkw gegen eine Mauer an der Lobbericher Straße prallte. Am Donnerstag, 19. Mai, um 0.40 Uhr, fuhr die Frau mit ihrem Pkw der Marke BMW auf der Lobbericher Straße, aus Richtung Dülkener Straße, in Richtung Lobberich. Sie nahm nach eigenen Angaben die erste Ausfahrt des dortigen Kreisverkehrs, um weiter in Richtung Lobberich zu fahren. Als sie den Kreisverkehr hinter sich ließ und in einer leichten Rechtskurve beschleunigte, verlor sie die Gewalt über ihr Fahrzeug und prallte gegen die Mauer.

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden, die Fahrerin konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Zunächst habe sie gegenüber der Polizei abweichende Angaben gemacht und von einer möglichen Unfallflucht durch einen angeblich beteiligten Radfahrer gesprochen. Auch nach Belehrung blieb sie bei dieser Angabe, obwohl die Spuren am Unfallort dagegen sprachen. Erst später revidierte sie dies im Krankenhaus nach erneuter Befragung und Belehrung durch die Polizei.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern derzeit noch an. Möglicherweise muss sich die junge Autofahrerin wegen Vortäuschens einer Straftat (Verkehrsunfallflucht) verantworten. Das Verkehrskommissariat bittet mögliche Zeugen des Verkehrsunfalls, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der Rufnummer 02162/377-0 zu melden.

 

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen