Vertrauen – ein Besuch von Anne und Nikolaus Schneider

Lobberich (red). Am Samstag, 25. Juni, um 19 Uhr, sind Nikolaus und Anne Schneider zu Gast in der Alten Kirche. Sie lesen aus Ihrem Buch „Vertrauen. Was in unsicheren Zeiten wirklich trägt“. Dr. h.c. Nikolaus Schneider ist aus den Zeiten als Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland bekannt. Ebenso kennt man ihn aus seiner letzten Amtsrolle als Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Seitdem ist er gefragter Gesprächspartner in der Öffentlichkeit und den TV-Medien zu theologischen, gesellschaftlichen sowie ethischen Fragen.

Das Buch beginnt jedoch mit einer Geschichte, die manchen dazu bringen würde, das Vertrauen zu verlieren: Die ruhig-optimistische Reaktion einer 21-Jährigen auf die Diagnose Leukämie. In einem Brief schreibt sie über ihre innere Kraft, die sie darauf vertrauen lässt, dass sie die Krankheit überwinden wird. Mit 22 Jahren ist sie gestorben. Sie war die jüngste Tochter der Schneiders. Aus diesem Grund ist Schneider auch nicht alleine der Gast des Abends. „Das Ehepaar Schneider ist gerne unserer Einladung gefolgt“, freut sich Dr. Bastian Rütten.  Wir sind froh, dass diese Veranstaltung möglich werden konnte!“

Offen und geerdet spricht das Ehepaar in dem dialogisch aufgebauten Buch darüber, was Vertrauen für sie und in ihrer Beziehung bedeutet. Anne und Nikolaus Schneider befragen und antworten einander, zum Teil in langen Textpassagen und mit Zitaten anderer Autoren. Es geht um die Bedeutung von Vertrauen in ihrer Paarbeziehung, Vertrauen zu Gott, Vertrauen in der Gesellschaft und wie all das ihrer Meinung zufolge miteinander zusammen hängt.

Dabei sprechen sie sich klar für ein „Dennoch-Vertrauen“ aus, ein „Dennoch-Vertrauen“ in die Menschen, ein „Dennoch-Vertrauen“ in die Wirtschaft, die Banker und in die Politiker. Sie fordern von Politikern und Bankern, sich verantwortungsvoll zu verhalten und das ihnen vom Wähler geschenkte Vertrauen nicht zu enttäuschen.

Die (etwa einstündige) Lesung wird immer wieder durch Musik unterbrochen und endet in einem offenen Forum, in dem auch die Besucher zu Wort kommen dürfen. Pfarrer Christoph Helbig wird, gemeinsam mit Bastian Rütten, durch diesen Abend führen. Es ist eine Kooperationsveranstaltung des Arbeitskreises Alte Kirche mit der AG Nette der Evangelischen Kirche.

Der Eintritt an diesem Abend ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte zu Gunsten der Alten Kirche und zur Deckung der Kosten gebeten. „Die Nachfrage zu diesem Abend ist recht groß“, so Bastian Rütten. „Wir werden, alleine aus Sicherheitsgründen, nach Besetzen der 190 Sitzplätze die Kirche leider schließen müssen!“

Mehr Informationen gibt es unter www.altekirche. info

Ehepaar_Schneider_2

Anne und Nikolaus Schneider in einem vielschichtigen Dialog zum Thema Vertrauen. Foto: privat

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen