Niederrheinischer Radwandertag sehr beliebt

Kreis Viersen (red). Am Sonntag, 3. Juli, ist es wieder soweit. Dann führt  ab 10 Uhr wieder die längste Radtour Deutschlands durch Nettetal. Der Niederrheinische Radwandertag erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit, in den vergangenen Jahren lag die Teilnehmerzahl immer bei knapp 20.000 Teilnehmern. 

In diesem Jahre laden 71 Städte und Gemeinden am Niederrhein und in den benachbarten Niederlanden zum 25. Niederrheinischen Radwandertag ein. Unter dem Motto „Mitradeln und gewinnen“ können die Teilnehmer auf 70 attraktiven Rundrouten die landschaftlichen Schönheiten und Besonderheiten des Radelparadieses zwischen Rhein und Maas per Pedale erobern und gleichzeitig attraktive Preise gewinnen. 

Nettetaler Start- und Zielpunkt ist die Zirkusjugendberberge im Stadtteil Hinsbeck. Von dort aus werden fünf abwechslungsreiche Rundstrecken mit Längen zwischen 48 und 82 Kilometern angeboten. Alle Routen sind durch Schilder oder Bodenmarkierungen gekennzeichnet und können ohne große Vorbereitung abgeradelt werden. Zur Sicherheit werden auch noch kostenlose Routenpläne verteilt. Gestartet wird ab 10 Uhr nach einem Startschuss durch Bürgermeister Christian Wagner. 

·        Die Route 24 verläuft durch Nettetal, Grefrath und Viersen(50 km) 
·        Die Route 25 verläuft durch Nettetal, Schwalmtal und Viersen (48 km) 
·        Die Route 26 verläuft durch Nettetal, Brüggen und Reuver/Beesel (83 km) 
·        Die Route 44 verläuft durch Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen (65 km) 
·        Die Route 45 verläuft durch Nettetal, Wachtendonk, Kempen und Grefrath (49 km) 

Wer lieber in einer Gruppe radeln möchte, kann an einer geführten Radwanderung teilnehmen. Der Verein Niederrhein unter Leitung von Karl Engbrocks bietet eine geführte Tour entlang Route 45 an, Brigitte Puschmann vom Verein Radlertreff wird Besucher entlang Route 26 in gekürzter Form begleiten; Start ist jeweils um 10.15 Uhr ab Jugendherberge.   

An der Jugendherberge wird während des gesamten Tages von den Nettetaler Vereinen und der Stadt Nettetal ein Rahmenprogramm angeboten, auch für Nichtradler. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Hinsbeck wird eine Ausstellung über den ehemaligen Hinsbecker Fahrradverein anno 1922 bis 1930 präsentieren. Ebenso werden Bilder von historischen Gebäuden aus Hinsbeck gezeigt. Die AOK Rheinland versorgt die Radfahrer mit Give-Aways sowie Informationen und Broschüren zum Thema Gesundheit.  Zusätzlich kann man an einem Gewinnspiel teilnehmen. Am Info-Zelt der Stadt Nettetal erhalten die Teilnehmer die Startkarten sowie kostenlose Routenpläne. Die Cafeteria der Jugendherberge sorgt mit Würstchen und Brot, Erfrischungsgetränken sowie Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl. 

So funktioniert der Niederrheinische Radwandertag 
An jedem Startpunkt erhalten die Teilnehmer eine kostenlose Stempelkarte, die dann bei jedem erreichten Veranstaltungsort abgestempelt wird. Wer drei Zielorte besucht hat, nimmt um 17 Uhr an der Verlosung von attraktiven Preisen rund ums Thema Rad. Der Hauptpreis ist ein Fahrrad, gesponsert von Fahrrad Klitsie aus Lobberich. Passend zur Europameisterschaft werden unter den Tombolapreisen auch interessante Gewinne rund um das Thema Fußball verlost, gesponsert von der AOK Rheinland. So können sich die Teilnehmer auf einen Unterschriftenball von Borussia Mönchengladbach sowie zwei Gutscheine für zwei Personen für ein Heimspiel der Fohlenelf freuen. 

Der Niederrheinische Radwandertag bietet eine gute Gelegenheit, sich die landschaftlichen und kulturellen Schönheiten des Niederrheins und der niederländischen Grenzlandschaft zu erradeln. Kaum eine andere Region bietet eine solche Vielfalt mit bedeutenden Wasserschlössern, Mühlen, historischen Ortskernen, idyllischen Wald- und Seengebieten sowie wunderschönen Auen- und Heidelandschaften. Die 70 Touren variieren zwischen einer Länge von 30 bis 70 Kilometern, in einigen Kommunen werden auch familienfreundliche Kurzrouten zwischen 20 und 36 Kilometern angeboten. Ein Übersichtsplan liegt im Bürgerservice der Stadt Nettetal, den Verwaltungs-Nebenstellen sowie bei den örtlichen Fahrradhändlern aus und steht auch im Internet unter www.krefeld.de/radwandertag

holiday-737838_960_720

Die Zahl der Teilnehmer am Niederrheinischen Radwandertag nimmt von Jahr zu Jahr zu. Foto: pixabay

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen