Auffahrunfall mit schwer Verletztem

Lobberich (red). Bei einem Auffahrunfall an der Kreuzung Dyck/Am Schänzchen zog sich ein Beteiligter schwere Verletzungen zu.

Am Dienstag, 9. August, um 17.50 Uhr, fuhr ein 30-jähriger Dülkener mit seinem Pkw auf der L373 (Dyck) aus Richtung BAB A61 in Richtung Boisheim. Er erkannte einen Rückstau an der Kreuzung L373/L29 zu spät. Obwohl er sofort eine Vollbremsung durchführte, fuhr er auf den Pkw eines 35-jährigen Dülkeners auf und schob diesen auf den ebenfalls an der Ampel wartenden Wagen eines 66-jährigen Mönchengladbachers. An den Fahrzeugen entstand relativ geringer Sachschaden, alle drei blieben fahrbereit. Bei dem Aufprall zog sich der 35-jährige Dülkener allerdings schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Die beiden anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen