I-Dötzchen bestens gerüstet

Nettetal (red). Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres sind die 327 Neulinge an Nettetaler Grundschulen bestens für den Straßenverkehr und den Weg zur Schule ausgerüstet. Schon im Kindergarten wurden die Kinder durch den Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizei, Heinz-Dieter Bach, auf die Herausforderung, den Schulweg künftig unter Umständen alleine zu bestreiten, vorbereitet. Gute Tradition ist es mittlerweile auch, dass die in Nettetal tätige Entsorgungsgesellschaft EGN aus Viersen alle I-Dötzchen mit gelben Schutzschärpen ausstattet.

In diesem Jahr besuchten Bürgermeister Christian Wagner, Erster Beigeordneter Armin Schönfelder sowie Wolfgang Peters, EGN-Betriebsleiter, und Kristina Helmhold, EGN-Kommunikationsbeauftragte, die Gemeinschaftsgrundschule in Kaldenkirchen und verteilten dort an zwei erste Klassen Schutzschärpen. Diese wurden durch die Klassenlehrerinnen und die Schulleiterin Anke Peeters dankend entgegengenommen.

Seit 1996 wird die Aktion erfolgreich durchgeführt, seit 2006 kümmert sich die EGN um die Durchführung und Umsetzung. Dank der neongelben Schärpen sind die Kinder im Straßenverkehr wesentlich besser zu erkennen, die Gefahr, von Autofahrern oder anderen Verkehrsteilnehmern übersehen zu werden, wird deutlich verringert.

EGN Schärpenübergabe 2016

Mehr als 40 Schulanfänger an der Gemeinschaftsgrundschule in Kaldenkirchen nahmen die neuen Schutzschärpen in Empfang. Foto: Stadt Nettetal

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen