Musikalischer Kopfstand zum Jahresende

– Musik macht Freu(n)de –

Hinsbeck (sp). Sie ließen das fast vollendete Kalenderjahr bei ihrer Versammlung gemeinsam Revue passieren: die aktiven Mitglieder des Bundesspielmannszuges Hinsbeck. Die Ausbilder erstatteten freudig Bericht über die Fortschritte des Nachwuchses sowie über gemeinsame Unternehmungen. Unter anderem gaben Andrea Marganiec und Patrik Hamann (beide Jugendvorstand) einen heiteren Einblick in den Ausflug der Neun- bis Elfjährigen, ins Toverland. Die jungen Erwachsenen hingegen planen für das kommende Jahr eine fröhliche Tour nach Mallorca. Auch hier bietet der Hauptvorstand, der Hand in Hand mit dem Jugendvorstand zusammen arbeitet, seine volle Unterstützung an.

Bereits jetzt sei der Terminkalender des Vereins, mit aktiven Mitgliedern von 9 bis 60 Jahren, für das Jahr 2017 prall gefüllt. Zwecks Verbesserung und Optimierung der Abläufe wurden absolvierte Spieltermine analysiert sowie kommende im Voraus geplant. Ebenso sprachen die Mitglieder über die Neuanschaffung von Instrumenten. „Ab Oktober, November läuft bei uns sowieso immer alles drunter und drüber“, prognostizierte der 1. Vorsitzende und Musikalische Leiter Manfred Steves schmunzelnd. Nach vielen feudalen Schützenfesten, spaßigen Karnevalsauftritten sowie fröhlichen Ständchen zu Goldhochzeiten bedeute dies, kurz vor Jahreswechsel noch mal richtig Gas zu geben. Denn traditionell beginne eben in Kürze die Zeit, in der der Verein buchstäblich musikalisch Kopf stehe. „Es folgen nun noch einige saisonale Spieltermine zu St. Martin und Karneval, bei dem erneut unser gesamtes Repertoire gefordert wird“, weiß er und scherzte: „Ich warte auf den Tag, an dem wir mit dem reitenden St. Martin in den Karnevalssaal einziehen, weil sich alles überschneidet.“ Was die Anlässe betrifft, könne man in der Tat durcheinander kommen, so fasste er zusammen. „Wir spielen, außer bei den Proben, alle Musikstücke auswendig, also ohne Noten“, erläuterte er, nicht ohne Stolz.

Ein nicht unwesentlicher Bestandteil der Vereinsarbeit sei die Herausgabe der eigenen Vereinszeitschrift, so betonte Steves. „Diese wird jährlich an unsere Nettetaler Fördermitglieder verteilt, damit sie auch in dieser Form aktiv an unserem Vereinsgeschehen teilhaben können“, stellte der 1. Vorsitzende fest. Auch ein visueller Querschnitt über die Jahresauftritte des Vereins gewähre auf diese Art stimmungsvolle Eindrücke und dokumentiere so ein lebendiges und bleibendes Stück Vereinsgeschichte. Denn der Bundesspielmannszug mit seinen Unternehmungen hat eine lange Tradition. Seit Jahren erleben die Hinsbecker Musikanten, unter der Leitung von Manfred Steves, sehr bereichernde, überregionale Probewochenenden. Soe probten unter anderem in Essen, Köln und Bitburg.

Seit 20 Jahren besteht eine enge Verbindung zum Kapellmeister des Spielmannszuges Hubertus in Kessel (Niederlande)“, freute sich Steves. Roy Derks sei einer der führenden Flötisten der Niederlande, wenn es um klassische Musik geht, und Mark Jacobs ein top Schlagzeuger. So lädt der Verein für Sonntag, 27. November, erstmals zu einem gemeinschaftlichen Konzert im Niederländischen Kessel ein. Während die Hinsbecker Musikanten gut gelaunt mit Marsch- und Karnevalsmusik aufspielen werden, ergänzen die Musiker aus Kessel das gemeinschaftliche Programm perfekt durch Klassik – von Ludwig Van Beethoven bis Franz Schubert. Da sind sich alle Mitglieder des Vereins sicher: „Die musikalische Kooperation macht richtig Spaß und Musik kennt sowieso keine Grenzen.“ Manfred Steves ist überzeugt: „Bei uns Hinsbeckern kommt die traditionelle Musik wirklich von Herzen. Wir freuen uns, dem Publikum damit ein Lächeln in die Gesichter zu zaubern.“

Auch musikalischer Nachwuchs jeden Alters ist natürlich immer herzlich willkommen. „Es muss selbstverständlich regelmäßig geübt werden. Anders erlernt man das Spiel auf einem Instrument nicht.“ Besonders schön sei es dabei eben, auf Gleichgesinnte zu treffen, sich auszutauschen und auch die eigene Konzentration zu üben. „Außerdem knüpft man vielfältig soziale Kontakte. Damit schafft man aktiv etwas, das nur vom Miteinander lebt: Musik macht Freu(n)de.“

Weitere Informationen: www.spielmannszug-hinsbeck.de und 0172 / 9037279, Anrufbeantworter (Manfred Steves).

_dfh3621

Der Bundesspielmannszug Hinsbeck: Feudale Schützenfestmusik, spaßige Karnevalsauftritte, fröhliche Ständchen zu Goldhochzeiten und Vieles mehr. Foto: privat

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen