Neubau mit acht Wohneinheiten übergeben

– ANZEIGE – Stadt Nettetal ist Generalmieter –

Kaldenkirchen (sp). Erneut wurde hervorragend ein Konzept der Baugesellschaft gemeinsam mit der Stadt Nettetal umgesetzt: Dabei handelt es sich sich um die Errichtung eines Mehrfamilienhauses, auf der Breslauer Straße 5 a – h, aus öffentlichen Fördermitteln, Bauherr ist die Baugesellschaft Nettetal. Entwurf sowie Bauleitung oblagen dem Architekturbüro Markus Lücker in Lobberich. Nicht anerkannte Asylbewerber sollen hier durch die Stadt Nettetal als Generalmieter untergebracht werden. Sollte der Unterbringungsbedarf für Flüchtlinge in Zukunft wegfallen, können die Wohnungen von der Baugesellschaft als normale, öffentlich-geförderte Objekte mit Wohnberechtigungsschein weiter vermietet werden.

Begonnen wurde der Bau im August 2015, mit dem neuen Wohnungsbauprogramm „RL Flü“, 9 Monate dauerte es, bis das Gebäude fertig gestellt war. Nunmehr ist es bezugsfertig. Rund 1,1 Millionen Euro verschlang das Projekt, inklusive Grundstück. Davon stammten circa 700.000 Euro aus den Fördermitteln der NRW-Bank über den Kreis Viersen, die restlichen 400.000 Euro basierten auf Eigenkapital.

Jede der acht Wohneinheiten hat jeweils einen eigenen Zugang, das Gebäude ist nicht unterkellert, dafür besitzen alle Wohnungen Abstellräume. Es gibt einen gemeinschaftlichen Wasch- und Trockenraum sowie eine Satellitenanlage. Der Aufzug wird nach Beendigung der Erstnutzung nachgerüstet.

Alle Wohnungen sind barrierearm hergestellt, mit unter anderem bodengleichen Duschen und besitzen einen Balkon oder eine Terrasse. Die Außenanlagen, mitsamt Stellflächen, sind komplett fertiggestellt.

Es ist eine Gas-Brennwertheizung (Fußbodenheizung) mit Solarunterstützung für Wassererwärmung, gemäß EnEV (Energie-Einsparverordnung) 2014, vorhanden.

Das gesamte Grundstück hat eine Größe von 1.114 Quadratmetern, die Gesamtwohnfläche beträgt 4444 Quadratmeter. Eine Wohnung verfügt über ein Zimmer mit einer Gesamtfläche von circa 39 Quadratmetern. Die übrigen sieben Wohnungen sind je rund 58 Quadratmeter groß und verfügen über zwei Zimmer. Die Kaltmiete beträgt 5,25 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche monatlich. Die Nebenkosten belaufen sich auf 3 Euro warm, inklusive Heizkosten und sonstige Nebenkosten.

– ANZEIGE –

unnamed

Generalmieter für das neue Objekt der Baugesellschaft ist die Stadt Nettetal.

Foto: Baugesellschaft Nettetal

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen