UPDATE zum Großbrand in Venlo

 

– UPDATE (18.30 Uhr) – Venlo (sp). Um 14 Uhr brach der Großbrand am Sonntag, 9. Oktober, auf dem Firmengelände eines Autoverwerters im niederländischen Venlo, Höhe Kaldenkerkerweg aus. Neben niederländischen Einsatzkräften war auch die Nettetaler Feuerwehr mit acht Fahrzeugen und 50 Leuten im Einsatz.

Vom ehemaligen Grenzübergang Schwanenhaus an der A 61 wurde die Unterstützung mit Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr umgesetzt. Parallel dazu verlegte man von dort aus eine Schlauchleitung, die weiteres Löschwasser zur Verfügung stellte. Nach zwei ein halb Stunden verließen die Einsatzkräfte den Brandort. Das Feuer hatte sich sehr schnell ausgebreitet, es wurde niemand verletzt. Laut Pressesprecher Dirk Heussen (Nettetal) war die Venloer Wehr noch etwas länger mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Foto: privat

14647360_1142551112496297_208319620_o

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen