Durch Spezialeinheiten festgenommen

Bracht (red). Am Montag, 7. November, gegen 14.30 Uhr, meldete sich ein Hauseigentümer aus Bracht und teilte mit, dass er in einem Haus an der Königstraße von einem Bewohner mit einem Messer bedroht worden sei. Der Hauseigentümer konnte sich unverletzt entfernen und die Polizei alarmieren, die mit mehreren Einsatzfahrzeugen zum Ereignisort ausrückte. Der Mann griff die Polizeibeamten ebenfalls mit Messern an. Sie blieben unverletzt. Der Einsatz von Pfefferspray zeigte keinerlei Wirkung, der Mann konnte in seine Wohnung zurückgedrängt werden, wo er sich verschanzte.

Die Polizei sperrte daraufhin den Ereignisort weiträumig ab und forderte Spezialeinheiten an. Diese konnten den Mann in der Wohnung überwältigen und vorläufig festnehmen.

Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen bislang unbescholtenen 37-jährigen Mann, der unter Betreuung steht. Er wurde geschlossen in einer psychiatrischen Fachklinik untergebracht.

Die Kripo hat die Ermittlungen wegen Verdachts der Bedrohung, der gefährlichen Körperverletzung und des Widerstands aufgenommen

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen