Dreister Einbruch in Kita

Lobberich (sp). Zwischen Sonntag, 27. November, 16 Uhr, und dem darauf folgenden Montag, 7 Uhr, brachen unbekannte Täter auf dem Sassenfelder Kirchweg in das Büro einer Kindertagesstätte ein. Mit einem großen Stein schlugen die Unbekannten ein Fenster ein und entwendeten aus mehreren Geldkassetten das Bargeld. Ein von der benachbarten Baustelle herangeschleppter Wasserkanister hatte augenscheinlich als Tritthilfe gedient, um so das Fenster erreichen und öffnen zu können.

Der Leiter der Kindertagesstätte ist entsetzt, angesichts der Dreistigkeit: „In der unmittelbaren Nähe zum
Haupteingang des Städtischen Krankenhauses, muss man doch ständig mit Publikumsverkehr rechnen.“ Obendrein sei nicht nachvollziehbar, weshalb man in einen Kindergarten einbricht. „Bei uns ist nun wirklich
nichts zu holen!“ Der Schaden sei indes immens.

Neben der erforderlichen Not- und Reparaturverglasung wurde eine Computertastur mitsamt Maus zerstört, ein auf der Fensterbank stehendes Teleskop ist kaputt, das Sparschwein des Fördervereins, mit nur einem geringfügigen Betrag, wurde entwendet. Ebenso habe es weitere Verwüstungen gegeben. 

Der Leiter der Kindertagesstätte bittet Passanten und Anwohner die Augen offen zu halten: „Es kann doch nicht sein, dass unsere Kinder Angst vor Einbrechern haben müssen!“

Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, im Zusammenhang mit der begangenen Tat, erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162/ 377-0.

Fotos: privat

zorn-drk-1

zorn-drk-2

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen