Keine Bittsteller, sondern Kunden

– Notfelle Niederrhein hat Tiertafel neu eröffnet –

Süchteln/Nettetal (sp). Seit dem vergangenen Jahr gibt es die Tiertafel des Vereins Notfelle Niederrhein, im Januar wurde sie neu eröffnet. Das Angebot ist vielfältig: Von Hunde- und Katzenfutter über Hundeleinen, Körbe, Tierspielzeug und vieles mehr bis hin zu Kleintierfutter und -bedarf ist alles vorhanden. „Wir leben von privaten Spenden für den Tierbedarf und haben dazu auch Boxen in ein paar Geschäften aufgestellt, die regelmäßig geleert werden“, erklärt Ralf Funken (Vorstand). Das Angebot der Tafel findet der bedürftige Tierbesitzer nunmehr im Vereinsheim des BSVH (Begleit-Sporthunde, Viersener Hundefreunde), auf der Hindenburgstraße 161 in Süchteln, den Funken ebenfalls im vergangenen Jahr übernahm.

Nach der Winterpause ist die Tafel nun zukünftig wieder jeden Samstag und Sonntag, ab 11 Uhr, geöffnet. Nicht nur jeder Kunde, sondern auch jede Spende ist herzlich willkommen. „Kunden müssen ihre Grundsicherung oder Hartz IV nachweisen“, erläutert der Tierschützer, „wir unterstützen natürlich nicht den Bedarf eines ganzen Monats, sondern höchstens nach unserer Tabelle für zehn Tage.“ Für den weiteren Bedarf müssen die Tierhalter selbst aufkommen, damit auch an alle Kunden gerecht verteilt wird.

Im Frühjahr wird dann expandiert – geplant ist eine mobile Tafel, die in Nettetal zum Einsatz kommen wird. „Der Standort ist noch nicht klar, aber das werden wir natürlich rechtzeitig bekannt geben. Außerdem würden wir auch gerne irgendwann eine mobile Tafel in Niederkrüchten einrichten „, kündigt Funken an.

Allerdings ist das Engagement für die Tafel nur eine von vielen Herausforderungen, die der Verein Notfelle Niederrhein mit außerordentlicher ehrenamtlicher Einsatzfreude bewältigt. So gebe es zum Beispiel immer noch viele Orte, an denen wildernde Katzen kastriert werden müssen. „Im Winter agieren wir in dieser Art aber weniger“, so Funken, „denn bei der extremen Kälte mit Frost können wir die Tiere nicht einfach wieder aussetzen.“ Außerdem unterstützt der Verein weiterhin Hunde in Rumänien mit Futterspenden. „Wir haben Kontakt zu seriösen Tierschützern vor Ort und wissen, dass unsere Spenden auch dort ankommen, wo sie helfen sollen.“ Des Weiteren kümmert sich der Verein um Kleintiere wie Igel und Eichhörnchen. So haben die Mitglieder seit dem Herbst zahlreiche Igel aufgezogen und wieder in die freie Natur entlassen.

Allem voran steht aber eins: „Wir sind ein tolles Team, das prima zusammen arbeitet und wir haben auch viel Spaß miteinander!“, sagt der Vorstandsvorsitzende des Vereins lächelnd. So arbeitet die fröhliche Gemeinschaft, was die Tafel betrifft, wöchentlich in Schichten, immer vier bis fünf Ehrenamtler sind dafür vor Ort. Im Vordergrund stehe dabei natürlich auch der Respekt, was die Klientel betrifft: „Der Kunde ist kein Bittsteller, sondern eben Kunde und vor allem Mensch. Wir hören uns auch gerne schon mal private Sorgen und Nöte an, bieten einen Kaffee und Kekse an und helfen, wo wir können.“

Weitere Informationen: www.notfelle-niederrhein.de

Abgabe von Sachspenden und Bedarfsdeckung:

Die Tiertafel, Notfelle Niederrhein e.V., Hindenburgstraße 161, 41749 Viersen

Zum Bild: Demnächst auch in Nettetal mit mobiler Tafel: ein Teil des Teams um Ralf Funken (Mitte). Foto: Susanne Peters

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen