Nettetopia: Auf dem Weg in die Zukunft

– Fantasievolle Welten durchsegeln –

Lobberich (sp). Im DRK Familienzentrum, am Sassenfelder Kirchweg 8, sind auch die Kleinsten schon recht aufgeregt mit dem baldigen Umzug in ihr „neues Zuhause Nettetopia“ beschäftigt. So wurde zum Beispiel die Bretterwand, die nach dem Abriss der ehemaligen E-Schule als Abtrennung zum benachbarten Baugelände dient, als perfekter Malgrund entdeckt.

Auch Andreas Zorn, Leiter des Menschenkinderkulturkunsthauses, freut sich natürlich auf den baldigen Umzug in das neue Gebäude, auf der Oberen Färberstraße 35, und über den fröhlichen Kreativeinsatz der Kinder. Bei Nachfrage erschallt fröhlich aus Kindermund: „Hier sieht man schon mal, wie die neue Kindertagesstätte aussieht, wenn sie fertig ist!“ Mit Hilfe des Pädagogen Michael Nießen, übertrugen sie bereits einen Entwurf von Nettetopia mitsamt der vielen Besonderheiten auf die Bretterwand. So wird diese unter anderem von zahlreichen Segeln geziert, denn es wird einen Kinderhafenbereich (U3-Betreuung) geben sowie Bildungswelten (Welt der Bewegung, der Musik, der Literatur, Kunst, Medien, und vieles mehr) geben, die die Kinder „durchsegeln“ können. 

Der Neubau für die DRK-Einrichtung demonstriert beispielhaft, dass die Stadt Nettetal kalkuliert in den Bedarf der Kita-Betreuung investiert. Zuvor wurde die Lobbericher Einrichtung Bongartzstift um einen Anbau für zwei Gruppen erweitert. Ebenso wurden die Räumlichkeiten für den Purzelbaum und Inkita in Kaldenkirchen vergrößert. Die Maßnahmen wirkten sich vor allem auf die U-3-Kinder aus, denn hier mangelte es insbesondere an angemessenen Möglichkeiten zur Unterbringung.

Die Innenarchitektur ist einfach und doch besonders und bietet viel Spielraum“, erläutert Zorn. Bestandteil seien Fassadenrahmen, die temporär mit unterschiedlichem Tuch bestückt werden sollen. „Das Material dafür ist ein Besonderes: Bautextilien, ähnlich wie bei Überdachungen in Stadien“, beschreibt der Kita-Leiter. Grobmaschig sei der Stoff, um mit Licht und Schatten zu spielen und die kindliche Fantasie anzuregen, er fungiere aber auch als teils blickdichter Sonnen- und Sichtschutz.

Leider sei das Segelmaterial noch nicht finanziert. Aus diesem Grund werden Sponsoren/Spender gesucht, die das Projekt für die Kinder mit unterstützen möchten, so Zorn. „Jeder Spendenbetrag, egal wie hoch, hilft“, formuliert er hoffnungsvoll.

Spendenkonto

Sparkasse Krefeld, IBAN: DE96 3205 0000 0040 1301 30

Verwendungszweck

Nettetopia: „Kindern Flügel geben“ DRK Kita 66.002

Weitere Informationen auf der Website www.familienzentrum-nettetal.de, per Mail: kita-lobberich@drk-kv-viersen.de und unter der Rufnummer: 02153/2519.

Info kompakt

Die neue KITA Nettetopia (Familienzentrum) soll nach derzeitigen Planungen fünf ein halb Gruppen für Kinder vom ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt vorhalten und insgesamt 106 Kindern Platz bieten. Um Berufstätigen möglichst hohe Flexibilität zu bieten, soll die Öffnungszeit 50 Wochenstunden, täglich von 7 bis 17 Uhr, betragen.

Text: Susanne Peters, Fotos: Andreas Zorn

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen