VORKIDS für mehr Sicherheit

– Viersener Sicherheitsoffensive Rad fahrender Kinder – 

Kreis Viersen (red). Auch im Kreis Viersen verunglücken leider viele Kinder im Straßenverkehr. Insbesondere die Zahl der Unfälle von Rad fahrenden Kindern zwischen dem 10. und 14. Lebensjahr hat stark zugenommen.

Die Stadt Viersen unterstützt das Forschungsprojekt VORKIDS, die Viersener Sicherheitsoffensive Rad fahrender Kinder. Bürgermeisterin Sabine Anemüller bittet alle Bürgerinnen und Bürger, an dem Projekt teilzunehmen und den unter www. fragebogen.vorkids-viersen.de online gestellten Fragebogen auszufüllen. Je mehr Menschen an der Befragung teilnehmen, desto besser sind die Möglichkeiten, aus den Ergebnissen geeignete Maßnahmen abzuleiten, damit die Zahl der Unfälle mit Rad fahrenden Kindern reduziert werden kann. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nur zehn Minuten. Alle Daten werden anonym erhoben und vertraulich behandelt.

Das Forschungsprojekt VORKIDS wird von der Kreispolizeibehörde Viersen zusammen mit der Kreisverkehrswacht Viersen e.V. und der Deutschen Hochschule der Polizei durchführt. Mit dem Projekt soll das Risikobewusstsein der Bürgerinnen und Bürger gesteigert werden und die Sicherheit auf den Straßen, insbesondere für Rad fahrende Kinder erhöht werden. Dazu findet eine wissenschaftliche Befragung der Bürgerinnen und Bürger statt, die Erkenntnisse über das allgemeine Risikobewusstsein im Hinblick auf Rad fahrende Kinder ermöglichen soll.

Weitere Informationen: www.vorkids-viersen.de

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen