Klettern – ein einzigartiges Vergnügen

– ANZEIGE – Für Spaß- und Erlebnishungrige –

Süchteln (sp). Inmitten der Waldflächen der Süchtelner Höhen, im Naturpark Schwalm-Nette, liegt der Kletterwald Niederrhein. Er war nicht nur einer der ersten, sondern gilt als einer der besten Kletterwälder Deutschlands.

Auf einer Fläche von rund 27.500 Quadratmetern können Kletterfreudige hier sieben Parcours, in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, mit mehr als 100 Kletterelementen wie Netzbrücken, Bohlen, Schaukeln, Seilbahnen, Surfbrettern und Tarzan-Sprüngen, in einer Höhe von ein bis 16 Metern, bewältigen.

Für die kleinsten Besucher (ab sechs Jahre) und Probierfreudige, eignet sich vor allem der Spaß-Parcours mit 15 Kletterelementen, in einer Höhe von einem bis zwei Metern über dem Erdboden. Bei dieser Herausforderung können die Eltern die Aktivitäten ihrer Sprösslinge aus nächster Nähe verfolgen und bei Bedarf auch einmal schnell Hilfestellung leisten.

Etwas schwieriger wird es dann bei den nächsten, den drei Fitness-Parcours, mit jeweils 14 Elementen: Diese führen in eine Höhe von zwei bis fünf Metern, wo Balance und ein wenig Fitness gefragt sind.

Es geht aber noch höher hinaus: Für Erlebnishungrige, die ihre Geschicklichkeit und ihren Sportsgeist testen möchten, führen zwei Abenteuer-Parcours, mit jeweils 15 Elementen, auf eine Höhe von vier bis zwölf Metern über dem Boden.

Und wem das immer noch nicht ausreicht, der begibt sich auf den Risiko-Parcours, in bis zu 16 Metern Höhe, um dort 14 Hindernisse zu überwinden. Diese verlangen einiges an Konzentration und körperlicher Anstrengung ab – Spaß und Spannung inklusive. Ein außerordentliches Highlight ist der Abschluss des Risiko-Parcours, der Base Jump, aus elf Metern Höhe, im Sprung dem Waldboden entgegen. „Das muss man einfach erlebt haben“, schwärmt Geschäftsführer Jörg Brockes.

Ob also für einen Tagesausflug mit Familie und Freunden, eine Klassenfahrt oder einen Betriebsausflug – der Kletterwald Niederrhein bietet für jeden Anlass, jeden Anspruch und fast jedes Alter ein Erlebnis der besonderen Art.

„Wir haben auf das neue Sicherungssystem von Coudou Pro umgebaut“, erläutert Brockes, „der Kletterwald entspricht damit der höchsten Sicherheitsstufe gemäß DIN 15567 KletterwaldNorm.“ Dank des neuen Sicherungssystems seien kleine und große Kletterer durchweg mittels eines speziellen Sicherheitskarabiners gesichert. „Handschuhe verwenden wir nicht mehr, es dürfen aber gerne welche mitgebracht werden.“

In den Herbstferien ist der Kletterwald täglich,vom 21. Oktober bis zum 5. November, ab 10 Uhr, geöffnet. In der dunklen Jahreszeit finden die letzten Einweisungen früher statt: In der ersten Woche wird täglich um 15 Uhr letztmals eingewiesen, in der zweiten Woche um 14 Uhr.

Clip n Climb

Aber auch schlechtes Wetter soll Kletterbegeisterte nicht abhalten: Bei Clip n Climb in Dülken können sich die Besucher (ab vier Jahren), gesichert mit einem Karabiner, austoben. Hier gibt es atemberaubende Action mit einzigartig gestalteten Klettermodulen zu entdecken. Ein gesunder Spaß und spannende Herausforderung für jeden! Ein Trainer steht helfend zur Verfügung. Eine Klettereinheit besteht aus 90 Minuten, inklusive Sicherheitsanweisung. Für 4 Euro kann auf Anfrage um je 30 Minuten verlängert werden.

Weitere Informationen: www.kletterwald.net und www.clipnclimb.de

Adressen

Kletterwald Niederrhein

Süchtelner Höhen 8

41749 Viersen


Rufnummer: 02162/1066645

und

Clip n Climb

Ransberg 31

41751 Viersen-Dülken

– ANZEIGE

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte dich auch interessieren...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen