„EINSATZ – Ehrenamt in Nettetal“

– Wie können persönliche Interessen eingebracht werden? –

Nettetal (red). Ehrenamtliches Engagement ist ein wichtiger Stützpfeiler unserer Gesellschaft. Die Stadt Nettetal verfolgt durch ein Konzept zur Förderung und Anerkennung ehrenamtlichen Engagements das Ziel, Ehrenamt nachhaltig und zeitgemäß zu begleiten. Zu diesem Zweck wurde im vergangenen Jahr das „Forum Ehrenamt“ durch „EINSATZ – Ehrenamt in Nettetal“ als Kontakt- und Beratungsstelle abgelöst. Das Team besteht aus einer hauptamtlichen Mitarbeiterin der Stadt Nettetal und ehrenamtlichen Mitarbeitern. EINSATZ ist als zentrale Informations- und Vermittlungsstelle zu allen Themen des Ehrenamtes in Nettetal aufgestellt, sowohl für mögliche Themenfelder und konkrete Einsatzorte, als auch für rechtliche Rahmenbedingungen – zum Beispiel der Frage, ob man richtig versichert ist. Für die Aufgaben der Information und Beratung von Ehrenamtlichen und Organisationen finden Bürgerinnen und Bürger dort zuverlässige Ansprechpartner.

Interessierte Menschen können bei EINSATZ Informationen und Anregungen zu unterschiedlichen Möglichkeiten ehrenamtlicher Tätigkeiten finden und im Gespräch mit den Mitarbeitern erörtern, wie ihre persönlichen Interessen eingebracht werden können. Ob sie nun Senioren im Altenheim besuchen möchten, Tierschutz betreiben wollen oder selber eine Tanzgruppe leiten möchten: Ziel ist es, ein passendes Engagement nach den Interessen der Freiwilligen zu finden. Der Kontakt zu den Organisationen wird hergestellt und die Vermittlung in den Anfängen begleitet.

Die Mitarbeiter von EINSATZ bauen derzeit den Katalog der Möglichkeiten für Einsatzstellen freiwilliger Tätigkeiten aus. Gerne können sich Vereine und Organisationen, die für bestimmte Aufgaben Unterstützung suchen, bei den Mitarbeitern melden und sich in diesen Katalog aufnehmen lassen. So werden Angebot und Nachfrage im Bereich eines ehrenamtlichen Engagements zusammengeführt.

Neben der Vermittlung ist die Vernetzungs- und Öffentlichkeitsarbeit ein zentraler Baustein für eine gelingende Unterstützung des Ehrenamts. Zur Vernetzung der Vereine und Organisationen wurde im vergangenen Jahr der „Dialog Ehrenamt“ ins Leben gerufen. Der fachliche Austausch zu aktuellen Fragen und Entwicklungen im Ehrenamt wird hier gepflegt und wird auch im Herbst 2018 stattfinden.

Weitere Informationen:
Offene Sprechstunde „EINSATZ – Ehrenamt in Nettetal“ ist jeden Mittwoch, von 15 bis 17 Uhr, in den Räumlichkeiten des Bürgerbüro Breyell, Berliner Straße 8, oder nach Vereinbarung gerne auch als persönlicher Termin im Nettetaler Rathaus bei Frau Maike Peters, unter der Rufnummer 02153/898- 5028. Ab Frühjahr 2018 wird es auch Sprechstunden in den Generationentreffs der einzelnen Stadtteile geben.

Am Sonntag, 4. März, sollen Akteure, Vereine, Organisationen etc. im Rathaus die Möglichkeit bekommen, sich mit ihrem Thema und den Möglichkeiten zum Engagement zu präsentieren. Anmeldefrist für den „Tag des Ehrenamtes“ für Akteure, die einen Stand haben wollen, ist der 24. Januar.

Kontakt: Maike Peters, Telefon 02153/898-5028, E-Mail: maike.peters@nettetal.de.

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen