Amberbaum nicht mehr standsicher

Lobberich (sp). Der seit mehreren Jahren engmaschig kontrollierte, circa  90 Jahre alte Amberbaum muss kurzfristig gefällt werden. In dem voll belaubten Baum haben sich Holz zerstörende Pilze im Inneren des Wurzelstocks ausgebreitet. Die Pilzfruchtkörper sind derzeit überall am Stammfuß zu erkennen.

Der sensible Standort direkt am Kleinkinderspielplatz lässt keine andere Lösung zu. Auch das zunächst starke zurück Schneiden hatte nicht den gewünschten Erfolg. Der Baum ist nicht standsicher. Ein Gutachten aus Juni 2018 bestätigt dies.

Im Ingenhovenpark sind die Amberbäume ein wichtiges Gestaltungsmerkmal. Es ist deshalb vorgesehen, im Herbst an gleicher Stelle einen neuen Amberbaum zu pflanzen.

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen