Der Horror lauert im Winter-Wunderland 

– Furcht einflößendes Spektakel am Wasserturm –

Lobberich (sp). „Wir hoffen auch in diesem Jahr wieder auf viele Besucher und freuen uns darauf, jede Menge Schrecken zu verbreiten“, verkündet das Team vom Horror-Haus am Wasserturm grinsend. Und so lautet das grausliche, erneut mit viel Liebe zum Detail umzusetzende Motto in diesem Jahr, am Mittwoch, 30. Oktober, „Creepy Winter Wonderland“.

Erneut wird die unheimliche Kulisse, mitsamt Friedhof und der ein oder anderen haarsträubenden Finesse, großen und kleinen Gästen einen Schauer nach dem anderen über den Rücken jagen, nämlich dann, wenn es zum  persönlichen Tête-à-Tête mit den Untoten kommt. „So viel steht fest: Es wird wieder schrecklich schön, und diesmal eiskalt!“, verspricht Ralf vom Team mit diabolischem Grinsen.

Alle Freunde des Horror-Haus sind natürlich auch beruflich und privat sehr eingebunden. Trotzdem nehmen sie sich viel Zeit, das bevorstehende Spektakel erneut mit ordentlich Herzblut vorzubereiten. „Wir nähen und kaufen Kostüme; die Kulisse bauen und gestalten wir selbst, und wir beschaffen auch die Süßigkeiten in Eigenleistung.“ Ebenso sei das Schminken sehr aufwändig, „es macht aber auch unglaublich viel Spaß, schließlich in die strahlenden Kinderaugen zu sehen und die Reaktionen der Eltern zu erleben, wenn sie sich fast mehr erschrecken als ihr Nachwuchs. Das spornt dann erst richtig an!“, stellt Christiane lachend fest.

Aber auch nach der Veranstaltung werden noch die Ärmel hoch gekrempelt. „Natürlich tummeln sich immer viele Schaulustige in unserer Gruselzone. Dabei wird leider manchmal Müll hinterlassen. Wir bitten dies zu unterlassen, genauso wie das Werfen von Eiern und Tomaten an Häuserwände. Denn es geht nur darum, dass alle Spaß haben sollen und niemand belästigt wird.“ Am Ende des gruseligen Totentanzes ist es dann natürlich selbstverständlich, dass das Team selbst sofort alles im Umfeld abbaut und aufräumt.

So freut sich die fröhliche Truppe auch in diesem Jahr wieder auf ein schaurig-schönes Ereignis mit der ein oder anderen überraschenden Gruselattacke. „Es wird sicher wieder richtig klasse“, sind sich die Freunde des Horror Haus sicher, „wie immer dürft ihr uns zwischen 18 und 21 Uhr besuchen, um euch dem Grauen zu stellen und mit uns jede Menge eiskalten Spaß und Gruselatmosphäre Horror im Creepy Winter-Wonderland zu erleben. Bei dieser Gelegenheit wollen wir auch noch mal der Nachbarschaft Danke sagen, dass sie dies alles mitmacht.“

Text und Archivbilder: Susanne Peters

 

S. Peters

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen