Flugzeug stürzte ab

Pilot schwer verletzt

Grefrath. Am Mittwoch, um 11.04 Uhr, erhielten die Polizei sowie der Rettungsdienst Kempen Kenntnis vom Absturz eines Flugzeugs in der Nähe des Flugplatzes Grefrath Niershorst. Das Sportflugzeug vom Typ JAG 55 stürzte zwischen der L 39 und dem Schlibecker Berg auf ein Feld.

Der Pilot, ein 67-jähriger Kempener, wurde bei dem Absturz schwer verletzt. Die erst eintreffenden Kräfte der Feuerwehr Grefrath stellten sofort einen Löschangriff sicher, versorgten den verletzten Piloten und befreiten ihn aus der Maschine.  Der Rettungsdienst Kempen, mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort, versorgte den Piloten und transportierte ihn anschließend ins Krankenhaus. Betriebsmittel liefen nicht aus.

Die Polizei sorgte für eine großräumige Absperrung und sicherte alle Spuren. Nachdem, in Absprache mit Polizei und dem Flugplatzbetreiber, der Einsatz der Feuerwehr nicht länger nötig war, übernahm die Polizei alleinig die Einsatzstelle. Diese hatte neben ihren Fahrzeugen auch einen Hubschrauber, zum Fertigen von Übersichtsaufnahmen, im Einsatz.

Redaktion: Kreispolizeibehörde Viersen/Feuerwehr Grefrath

Susanne Jansen

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen