Erste Erkenntnisse zum Flugzeugunfall

Sicherheitslandung auf dem Acker vermutet

Grefrath. Es gibt erste Erkenntnisse zur Sicherheitslandung des Sportflugzeugs JAK 55 vom Mittwochvormittag in Grefrath.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei, aufgrund von Zeugenaussagen, gehen die Ermittler davon aus, dass der Pilot sich im Landeanflug auf den Flughafen Niershorst befand, als er sich zur Sicherheitslandung auf dem Kartoffelacker entschloss. Das Flugzeug setzte auf, überschlug sich offenbar danach und blieb auf dem Dach liegen.

Die Gründe für die vermutliche Sicherheitslandung sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Bislang konnte der Pilot nicht vernommen werden, und auch die Ergebnisse der von Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen eingeleiteten Ermittlungen liegen noch nicht vor.

Nach erstem Augenschein haben sachverständige Zeugen festgestellt, dass der Pilot offenbar alle für eine Sicherheitslandung erforderlichen Vorbereitungsmaßnahmen eingeleitet und umgesetzt hatte. Die Unfallursache wird erst nach Vorliegen aller Ermittlungsergebnisse abschließend festgestellt werden können.

Redaktion: Redaktion: Kreispolizeibehörde Viersen

Susanne Jansen

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen