Löschzugführung in bewährten Händen

– Neue Mitglieder generell herzlich willkommen –

Hinsbeck (sj). Rasch vollzog der Löschzug Hinsbeck seine diesjährige Jahreshauptversammlung, zu der Löschzugführer Thomas Edelmann gut gelaunt durch die Tagesordnung führte. Als Gäste begrüßte er Hinsbecks Ortsvorsteher Heinrich Ophoves, den Leiter der Feuerwehr Leo Thoenissen, Ehrenlöschzugführer Peter Heußen sowie aktive und passive Mitglieder.

Geschäftsführer Thomas Harmes ließ das Feuerwehrjahr 2019 Revue passieren und berichtete, dass es im Jahr zuvor bereits ruhiger gewesen war. Die Zahl der Einsätze war erneut rückläufig und verringerte sich um 11 auf 59. Dennoch spiegle die Bandbreite der Einsatztätigkeiten vom Verkehrsunfall bis hin zu technischen Hilfeleistungen die komplette Palette von Hilfsaktionen wider.

In seinem Dankeswort hob Ophoves das generelle bürgerschaftliche Engagement des Löschzuges besonders hervor. „Ich sehe, wie hier außerdem der wichtige Kameradschaftssinn außerordentlich gepflegt wird.“ Zurzeit zählt der Löschzug 39 Mitglieder, die sich in 26 aktive, neun passive und vier Mitglieder der Jugendfeuerwehr aufteilen. „Trotzdem freuen wir uns immer wieder über neue Mitglieder“, betonte Edelmann. „Wir freuen uns mehr denn je auf interessierte Bürger, die den Kontakt zu uns suchen. Jeder, ob weiblich, ob männlich, ist herzlich willkommen!“

Im Zuge der Neuwahlen übernahm Thoenissen die Gesprächsführung und bat um Vorschläge für den Posten des Löschzugführers. Es wurde nur der Name des bisherigen Amtsinhabers genannt, und seine Wahl erfolgte ohne Gegenstimmen. Das Selbe wiederholte sich bei der Wahl von Jens Pfeil-Schneider zum Stellvertretenden Löschzugführer, so dass die Führung weiterhin in bewährten Händen bleibt.

Es folgten die Ehrungen: Lennard Hainbuchen wurde für seine zehn-jährige Mitgliedschaft gewürdigt. Für sechsjährige Mitgliedschaft dankte der Löschzug dem scheidenden Gerätewart Hans Benders mit einem Präsent. Auch Klaus Ermers, der nun Stellvertretender Stadtjugendwart ist, erhielt ebenfalls ein Dankespräsent.

Text: Medienagentur Niederrhein, Foto: skeeze/pixabay

Susanne Jansen

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen