Nicht einschüchtern lassen

– Corona und die Impfungen: Im Interview mit einem Heilpraktiker –

Von Susanne Jansen

„Ich denke, es gibt im Moment nichts Wichtigeres, als das Immunsystem zu stärken, durch die richtigen Vitamine, frische Luft und Sport, anstatt die Menschen krank zu machen!“, sagt Heilpraktiker Robert Kolb* überzeugt. Seit 20 Jahren berät und therapiert er Menschen in seiner Naturheilpraxis. Dabei bedient er sich moderner Diagnose- und Therapieformen der ganzheitlichen Medizin sowie der klassischen Naturheilkunde. Der Heilpraktiker stellt das Vorkommen schwerer Coronafälle, auch Todesfälle sowie Long Covid-19 nicht in Frage. An eine Pandemie glaubt er jedoch nicht. Dies und seine generelle Skepsis führten dazu, dass er sich sämtliche relevanten Zahlen von der Seite des Statistischen Bundesamtes herunterlud, nachdem er die Dokumentation die ‘Pandemie in Rohdaten’ gesehen hatte. Kolb stellte seine eigene Statistik auf und konnte dabei nachvollziehen, dass es seit März 2020 tatsächlich keine Übersterblichkeit gegeben hatte. „Bis auf eine Altersgruppe bezogen: die über 85-Jährigen. Da gab es eine minimale Erhöhung der Sterbezahlen im Jahr 2020. Das schlechteste Jahr, wenn man die Todesfälle vergleicht, war tatsächlich 2012.“

Das Immunsystem

„Eines meiner Fachgebiete ist das Immunsystem. Bis zu 85 Prozent dessen sitzen im Darm. Unser Immunsystem verläuft quasi vom Gesicht bis in die Hose. Wir sind von innen mit einem Schlauch ausgekleidet. Und auch in der Nase und im Hals-Rachen-Raum finden wir Darmbakterien. Und zwar die, welche immunmodulierend sind. Sie bilden auf der Schleimhaut eine schützende Schicht, damit die Erreger nicht direkt auf die Haut kommen.“ Derzeit gebe es nichts Wichtigeres, als das Immunsystem zusätzlich zu stärken und die Selbstheilungskräfte zu unterstützen, anstatt die Menschen durch Impfungen aus einem Schnellverfahren krank zu machen, insistiert Kolb überzeugt. „Und davon hörst du in den Medien und von Seiten der Politik überhaupt nichts. Es gibt immer nur einen vorgeschriebenen Weg: Impfen, impfen, impfen!“ Das Immunsystem betreffend, passiere aber derzeit genau das Gegenteil von dem, was generell gesund sei. „Man will den Heilpraktikern grundsätzlich die abwehrsteigernden Therapieformen wegnehmen und verbieten. Auch unterstützende Nahrungsergänzungsmittel sollen gesetzlich reduziert werden.” Die Homöopathie werde mittlerweile sogar von einigen Apothekern abgelehnt.“ Kolb ist fassungslos: „Da kann man sich nur an den Kopf fassen und fragen: Wo kommen wir denn da hin?“

Die Impfungen

Der Heilpraktiker rät den Menschen, sich grundsätzlich genauer mit Impfungen und den Möglichkeiten, das eigene Immunsystem zu stärken, zu beschäftigen. „Nur mal als Beispiel: Der Masernimpfstoff ist auf Affennierentumorzellen gezüchtet. Man verwendet hier kein gesundes Material, das sich wehren würde. Da frage ich mich: Warum nicht erst mal den Titer (Antikörperstatus) bestimmen lassen, bevor hier geimpft wird?“ Noch heikler gestalte sich die Situation, wenn es um die Corona-Impfstoffe geht, die in einem Schnellverfahren zugelassen worden waren. „Sie enthalten Zellen von einem abgetriebenen Kind, das bei der Entnahme der Zellen noch lebte! Vielleicht nicht mehr lange, aber mit toten Zellen können sie ja nichts anfangen. Das ist absolut unmenschlich! Und Zellen von Schimpansen befinden sich ebenfalls in diesen Impfstoffen. Man kann nur hoffen, dass der eigene Körper das irgendwo toleriert und abkapselt, und nicht anfängt, drum herum zu bauen, so dass sich ein Krebsgeschehen entwickelt.“

Als Heilpraktiker werde Kolb oft gefragt, ob die Impfungen ausgeleitet werden können. „Ich sage: Was drin ist, ist drin. Du kannst homöopathisch repertorisieren. Ich arbeite hier zwar mit einem Bioresonanzgerät und habe alle Impfungen zur Spiegelung in Ampullenform da. Aber das kriegst du nicht mehr raus. Und wenn Thrombosen entstehen und Blutzellen oder -wände angegriffen werden – keine Chance!“ Über Nebenwirkungen höre Kolb viel, aber nicht von Prominenten. Auch das mache ihn nachdenklich. „Ich glaube, sie bekommen nicht die übliche Impfung mit den hoch dosierten chemischen Wirkverstärkern. Denn von ihnen hast du noch nie etwas über Nebenwirkungen gehört.“

Die Kinder

Kolb, selbst Vater, versteht obendrein nicht, wie hier mit den Kindern umgegangen wird. „Sie werden dreimal pro Woche in der Schule getestet und müssen trotzdem die Maske anziehen. Was soll da sein? Es ist ja erwiesen, dass Kinder zwar Überträger sein können, aber nicht krank werden oder sterben.“ Deshalb versteht er auch nicht, warum Kinder geimpft werden sollen, zumal sie ja auch als Geimpfte Überträger sein können. Ein doppelter Widerspruch in sich. Kolb ist sicher: „Wenn man jetzt Deutschland, Dänemark und Israel vergleicht, dann sind die Impfzahlen in Israel am höchsten, aber sie haben auch die höchste Sterberate. Die Impfungen schützen offensichtlich nicht vorm Sterben.“

Die Menschen

Der Heilpraktiker vermutet, dass sich viele Menschen gar nicht für die Inhaltsstoffe interessieren. „Es wird ihnen gesagt: Diese Impfung ist euer Schutz. Und dann wollen viele sich und ihre Kinder einfach nur noch augenscheinlich ‘geschützt’ sehen, mehr interessiert sie nicht.“ In Wahrheit werde nämlich häufig damit argumentiert, dass sie ihre Freiheit wieder haben wollen. „Aber haben sie die wirklich? Die Menschen wollen in Urlaub fahren, von kaum jemandem höre ich, dass es um die eigene Gesundheit geht.“ Das sei doch nur eine Form von Gehorsam, zumal etliche die dritte Impfung schon gar nicht mehr wollten und sich einfach nur wieder  ein „normales“ Leben wünschten. „Aber wenn sie die Impfung nicht wiederholen, gelten sie erneut als ungeimpft. Wo soll das alles mittel- und langfristig noch hinführen? Ich selbst, und auch alle meine Kollegen, habe mehr Angst vor der Impfung als vor der Krankheit. Dieses Graphenoxid und viele nachgewiesenen Verunreinigungen, wie menschliche und tierische Zellen und Erreger – das macht mir alles Angst. Demnächst kommt die 5 G Strahlung. Was passiert dann mit den Menschen? Fallen die dann alle um?” 

Geimpfte und Ungeimpfte

Laut aktuellen Medienberichten seien die Intensivstationen voll von Ungeimpften. „Mir hat aber eine Krankenschwester erzählt, dass ein zweifach Geimpfter nur als geimpft gelte, so lange er keine Symptome hat. Sobald bei ihm Corona nachgewiesen wird, gelte er wieder als ungeimpft. Das ist doch verrückt und verfälscht die komplette Statistik! Es ist aber noch schlimmer: Ärzten und Krankenhäusern ist es außerdem untersagt, Impfschäden zu melden, so hat sie mir berichtet. Wir können also davon ausgehen, dass es viel mehr Schäden gibt, als die Öffentlichkeit sich vorstellen kann. Keiner schiebt dem Ganzen endlich einen Riegel vor oder sorgt für Aufdeckung und Aufklärung!” Es werde nur noch vom Impfen, von 3G und 2G geredet.

“Letztendlich entscheide ich aber über meinen Körper“, insistiert Kolb und fügt hinzu: “Es ist ein Verbrechen, Grundgesetze nach Belieben außer Kraft zu setzen und jederzeit einfach willkürlich neue Verordnungen zu erlassen. Aber hier können wir froh sein, dass es auch noch kritische Ärzte gibt. Das sind meistens pensionierte Herren aus medizinischen und wissenschaftlichen Bereichen, die sich scharf kritisierend zum Umgang mit Corona zu Wort melden.“ Sucharit Bhakdi und Wolfgang Wodarg seien ja auch keine Hellseher. “Aber der Mann, der so viel Erfahrung hat und über 12.000 Ärzte ausgebildet hat, dem glaub ich einfach! Ebenso komisch ist es doch, dass ein Ex-Vizeminister von Pfizer sagt: Lasst euch bloß nicht impfen! Und das ist alles egal? Es ist schade, dass sie erst ihren Mund aufmachen dürfen, wenn sie nicht mehr beruflich im System steckten. Jedoch verlieren viele Ärzte im Dienst ihre Unterstützung seitens der Pharmaunternehmen, wenn sie sich kritisch äußern. Das ist pervers!“

Akzeptanz leben

Von einem befreundeten Arzt, der selbst nicht gegen Corona impft, bekam der Heilpraktiker zu hören: „Bleiben Sie hart, lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und einschüchtern. Wir brauchen die Impfung auch nicht.“ Was Kolb traurig stimme, sei die Spaltung der Gesellschaft, die bereits in den Familien beginne. „Fakt ist, wir akzeptieren die Geimpften, also müssen sie auch die Ungeimpften akzeptieren – in der Gesellschaft und in der eigenen Familie. Hier müssen wir alle Stärke und Haltung beweisen, und es darf nicht jeder nur an sich selber denken.“

* Robert Kolb: Zum Schutz der Person wurde der Name von der Redaktion geändert.

Die Redaktion von Nettetal aktuell (Medienagentur Niederrhein) weist an dieser Stelle explizit darauf hin, dass der Artikel ausschließlich die persönlichen Meinungsinhalte des geschützten Interviewpartners widerspiegelt. Es handelt sich nicht um Meinungsinhalte unserer Redaktion.

Text: Medienagentur Niederrhein, Susanne Jansen

Susanne Jansen

Ich stehe für zeitnahe Berichterstattung - regional stark, kompetent, informativ, mit Herz.