Kategorie: Natur

  • Wildbotulismus als Ursache

    Wildbotulismus als Ursache

    – Wasserqualität der Niers ist gut – Kreis Viersen. Die etwa 50 Stockenten, die auf der Niers nördlich von Grefrath gefunden wurden, sind an Wildvogelbotulismus gestorben. Dieses Ergebnis hat das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt aus Krefeld, dem Kreis Viersen mitgeteilt. Dort waren einige der toten Enten untersucht worden. Fest steht auch, dass die verendeten Stockenten zwar…

  • Tote Enten in Niers und auf Nette-Seen

    Tote Enten in Niers und auf Nette-Seen

    Kreis Viersen. Seit dem vergangenen Sonntag wurden auf der Niers, zwischen Viersen-Süchteln und Mariendonk, rund 30 tote Stockenten gefunden. Ebenfalls bargen Tierschützer von „Fell und Federn“ sowie weitere freiwillige Helfer eine ähnliche hohe Zahl an Enten mit Krankheitssymptomen wie Lähmungserscheinungen und Atembeschwerden. Zudem gab es in Nettetal weitere Funde. Der Verein „Notfelle Niederrhein“ nahm die…

  • Geschützte Giftspinne sicher gestellt

    Geschützte Giftspinne sicher gestellt

    Kreis Viersen. Eine Begegnung mit einer seltenen und giftigen Spinne hatten Mitarbeiter des Kreises Viersen am Wochenende: Ein Mann hatte der Feuerwehr in Viersen eine Spinne gebracht, die er in einem Treibhaus gefunden hatte. Die Leitstelle informierte den Artenschutz-Experten Philippe Niebling vom Kreis Viersen über das „Fundtier“. In der Zwischenzeit wurde die Spinne zur genaueren…

  • Gefahr erkannt – Gefahr gebannt

    Gefahr erkannt – Gefahr gebannt

    – Genaue Beobachtung und angepasstes Verhalten – Nettetal (red). Auch wenn die Gefahr mittlerweile hinlänglich bekannt und das Thema in den Medien allgegenwärtig ist, rät die Stadt Nettetal weiterhin zur Vorsicht: Im Nettetaler Stadtgebiet werden nach wie vor Raupen des Eichenprozessionsspinners gesichtet. Kontrollen der Stadt Nettetal und Meldungen von Bürgerinnen und Bürgern haben ergeben, dass…

  • Partieller Blutmond über Kreis Viersen

    Partieller Blutmond über Kreis Viersen

    Oedt (sj). Gigantisch! Die für heute Abend in unseren Breiten angekündigte Bewölkung blieb zum Glück aus. Stattdessen präsentierte sich ein wunderbarer partieller Blutmond. Die Aufnahme entstand exakt um 23 Uhr, 5 Minuten und 43 Sekunden. Foto: Medienagentur Niederrhein, Susanne Jansen

  • Kreis sprüht gegen Eichenprozessionsspinner

    Kreis sprüht gegen Eichenprozessionsspinner

    Arbeiten beginnen in der kommenden Woche Kreis Viersen. Der Kreis Viersen hat an mehreren Bäumen entlang der Kreisstraßen einen Befall mit Eichenprozessionsspinnern (EPS) festgestellt. Der Baubetriebshof des Kreises behandelt deshalb rund 900 Eichen – unter anderem an der K 9 zwischen Niederkrüchten und Elmpt, an der K 17 Giesgesheide, an der K 22 zwischen Oedt…

  • Paradiesische Blütenträume

    Paradiesische Blütenträume

    Ein wunderbarer Spaziergang über den Keukenhof mit traumhaften Impressionen. Fotostrecke: Susanne Peters 

  • Keukenhof: Romantik pur

    Keukenhof: Romantik pur

    Von Torsten Jansen „Herzlich Willkommen“, „Hartelijk welkom“, „Bienvenue“, „Welcome“ oder auch „歓迎“ im größten Blumenpark der Welt, auf einer Gesamtfläche von insgesamt 32 Hektar. Der Keukenhof ist eine riesige Gartenanlage mit dem landestypischen Schwerpunkt auf der blühenden Tulpe, in unzähligen Varianten und Kombinationen. Keukenhof ist ein wahres Besucherphänomen und ein Wahrzeichen der Niederlande. Innerhalb seiner…

  • Ideales Pflanzwetter für Bäume

    Ideales Pflanzwetter für Bäume

    Wiederaufforstungs- und Informationstag auf den Höhen Süchteln (red). Weder Schneeregen noch der aufgeweichte Waldboden hielten die Besucherinnen und Besucher ab: Mehr als 100 Menschen kamen am vergangenem Samstag auf die Süchtelner Höhen, um beim Wiederaufforstungs- und Informationstag dabei zu sein. Gerne nahmen sie auch das Angebot der Waldjugend war, die in einer Jurte Tee und Stockbrot vorbereitet hatte. …

  • Verenden der Eschen durch Pilz

    Verenden der Eschen durch Pilz

    – Abgestorbene Bäume werden gefällt – Lobberich (sp). Im Februar werden entlang des Premiumwanderweges am Ferkensbruch Verkehrssicherungsschnitte an den dortigen Eschen aufgeführt. Denn das durch einen Pilz ausgelöste Eschentriebsterben führt zu einem langsamen aber unaufhaltsamen Verenden der Bäume. Sehr viele Eschen säumen diesen Wanderweg, deshalb treten die Symptome dort gehäuft auf. Im Rahmen einer Ortsbesichtigung…