Stadtradeln stärkt Teamgeist


Kilometerleistung mehr als verdoppelt

Nettetal. Beim Stadtradeln in Nettetal nahmen in diesem Jahr 422 Radler teil. Gemeinsam legten sie vom 1. bis zum 21. Juni 113.542 Kilometer zurück und erreichten dadurch eine CO2-Vermeidung von 18 Tonnen. Im Vergleich zum Vorjahr habe sich die Kilometerleistung damit mehr als verdoppelt.

Besonders erwähnenswert sei der erste Platz des Städtischen Krankenhauses, mit etwa 19.000 Kilometern, während das Team der Stadtverwaltung Nettetal, mit rund 9.000 Kilometern, den vierten Platz, unter 53 Teams, belegte. Diese Ergebnisse zeigen das wachsende Bewusstsein für den Klimaschutz und die Bedeutung des Fahrradfahrens als umweltfreundliche Alternative, so Jan van der Velden, Sprecher der Stadtverwaltung Nettetal.

Teamgeist

Innerhalb der Stadtverwaltung belegte Partizipationsmanager Jonas Niemann mit 837 gefahrenen Kilometern den ersten Platz. Zwar ist der Zeitraum des Wettbewerbes bereits vorbei, Teilnehmer haben jedoch noch bis zum Mittwoch, 28. Juni, Zeit, ihre Fahrten einzutragen.

Bürgermeister Christian Küsters und Klimaschutzmanager Timo Köppen sind sich einig: „Das Stadtradeln in Nettetal stärkt nicht nur den Teamgeist, sondern fördert auch die nachhaltige Mobilität. Wir danken allen Teilnehmenden für ihr Engagement und ermutigen sie, weiterhin das Fahrrad als umweltfreundliche Wahl im Alltag zu nutzen.“ Eine Ehrung der erfolgreichsten Beteiligten und Teams aus Nettetal findet nach der endgültigen Auswertung aller eingereichten Kilometer statt.

(red)

Titelbild

Freuen sich über das exzellente Ergebnis (von links): Jonas Niemann, Christian Küsters und Timo Köppen. Foto: Stadtverwaltung Nettetal